Logo: FPM management.
Rechtssichere Enthaftung

Enthaftung

Zur Enthaftung aus der arbeitsrechtlichen Versorgungsschuld wird häufig der Standpunkt vertreten, dass keinerlei Notwendigkeit für eine intensive Beschäftigung mit diesem Thema besteht. Unsere Marktkenntnis ist hier genau anders gelagert. Die Komplexität der Haftung des Arbeitgebers und der ggf. drohenden Nachfinanzierung wird durch nachfolgende Übersicht dargestellt.

 

Rechtssichere Enthaftung

 

In einem ersten Schritt verschaffen wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die Haftungsrisiken, indem wir

  • die Haftungsrisiken aufzeigen und/oder drohenden Nachfinanzierungsbedarf berechnen.
  • prüfen, ob die Gestaltung und Durchführung der bAV nach den Bedingungen gemäß BMF-Schreiben vom 24.07.2013 erfolgte.
  • das arbeitsrechtliche Leistungsversprechen auf dessen schriftliche und unmissverständliche Formulierung prüfen und nachschauen, ob der Rechtsbegründungsakt bekannt und dokumentiert ist.
  • prüfen, ob die eingesetzten Produkte/Tarife den Vorgaben des Betriebsrentengesetzes entsprechen.
  • prüfen, ob die Fehlbeträge aus der Gestaltung über mittelbare Durchführungswege im handelbilanziellen Jahresabschluss bilanziert und im Anhang der Bilanz ausgewiesen sind.
 Enthaftung.

Aktuelles

FPM.Akademie

Das „Kümmern“ um den Prozess und den Mitarbeiter sind die Grundlage für robuste und zuverlässige Prozesse. Dazu bieten wir an