Liquidität im Unternehmen erhöhen



Flexibel. Verlustfrei.

Raus aus der Haftungsfalle

Arbeitsrecht, Betriebsrentengesetzt, Steuerrecht, Versicherungsvertragsgesetzt -> Arbeitgeber Zur Enthaftung aus der arbeitsrechtlichen Versorgungsschuld wird häufig der Standpunkt vertreten, dass keinerlei Notwendigkeit für eine intensive Beschäftigung mit diesem Thema besteht. Unsere Marktkenntnis ist hier genau anders gelagert. Die Komplexität der Haftung des Arbeitgebers und der ggf. drohenden Nachfinanzierung wird durch nebenstehende Übersicht dargestellt.

In einem ersten Schritt verschaffen wir Ihnen einen umfassenden Überblick über die Haftungsrisiken. Das bedeutet:

  • Wir zeigen die Haftungsrisiken auf und berechnen den drohenden Nachfinanzierungsbedarf
  • Wir prüfen, ob die Gestaltung und Durchführung der bestehenden betrieblichen Versorgungslösung nach den Bedingungen gemäß der gültigen BMF-Schreiben erfolgte
  • Wir prüfen das arbeitsrechtliche Leistungsversprechen auf dessen schriftliche und unmissverständliche Formulierung und schauen nach, ob der Rechtsbegründungsakt bekannt und dokumentiert ist
  • Wir prüfen, ob die eingesetzten Produkte/Tarife den Vorgaben des Betriebsrentengesetzes entsprechen
  • Wir prüfen, ob die Fehlbeträge aus der Gestaltung über mittelbare Durchführungswege im handelbilanziellen Jahresabschluss bilanziert und im Anhang der Bilanz ausgewiesen sind

Vorsicht – Bei folgenden Aussagen sollten Sie stutzig werden

Halt Stop!
  • Betriebliche Versorgungslösungen gehen nur mit Versicherungen.
  • Versicherungen sind ausfallsicher.
  • Mitarbeiter haben einen Rechtsanspruch auf eine Direktversicherung.
  • Betriebliche Altersversorgung darf keine Bilanzberührung haben.
  • Pensionsrückstellungen sind schlecht.
  • Pensionszusagen sind für Altersversorgung nicht geeignet.
  • Insolvenzschutz durch den Pensions-Sicherungs-Verein ist teuer.
  • Arbeitgeber tragen keinerlei Haftung bei versicherungsförmiger Gestaltung der Altersvorsorge.
  • Durch Mitgeben der Direktversicherung für ausscheidende Mitarbeiter wird der Arbeitgeber die Altersvorsorge los.
  • Arbeitgeber müssen in mitgebrachte Versicherungsverträge der Mitarbeiter eintreten.
  • Übertragung der Versicherungsnehmereigenschaft auf den ausscheidenden Mitarbeiter ist vernünftig.
  • Kapitalzusagen bei pauschal dotierten Unterstützungskassen sind vernünftig.

Richtig machen

Personal-und betriebswirtschaftliche Vorteile

  • Ausübung des Rechtsanspruchs auf Entgeltumwandlung (Eumw) mit AG -Zuschuss und Förderbeitrag nach §100 EStG als Chance für das Unternehmen sehen.
  • Betonung Ihrer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber.
  • Mit mit Arbeitgeberzuschuss machen Sie die Teilnahme für Mitarbeiter zusätzlich attraktiv. Sie legen z.B. den gleichen Betragnochmal obendrauf. Allerdings nur bei den Mitarbeitern, die auch selber vorsorgen.
  • Ihre Mitarbeiter werden gewissermaßen zum „Mitunternehmer“durch das umgewandelte Entgelt. Das schafft Mitarbeiterbindung, Mitarbeitermotivation und ist ein attraktives Argument bei der Personalrekrutierung.

Keine Versicherungslösung

  • Die Alternative ist das Betriebsrenten-Sparmodell. Der Grundgedanke ist ganz einfach: Entgeltumwandlung in Form einer attraktiven beitragsorientierten betrieblichen Versorgungslösung, bei der das Kapital im Unternehmen bleibt. Die Versorgung ist werthaltig.
  • Klare Zusage mit einem festen Zins und Rente oder Kapitalleistung, die nicht fallen kann.
  • Vernünftiger Zinssatz, der nicht von einem Wenn und Aber abhängt.
  • Sie entscheiden über Durchführung und Mittelverwendung und erhalten durch Überertrag zusätzliche Liquidität/stille Reserven.
  • Ihre Mitarbeiter genießen eine weltweit einmalige Ertrags-und Ausfallsicherheit durch gesetzliche Regelungen im Betriebsrentengesetz. Das ist deutlich sicherer als bei Banken und Versicherungen und schafft Vertrauen in den Arbeitgeber und stärkt somit die Mitarbeiterbindung.
  • Bei keiner anderen Form der Altersvorsorge wird steuerlich derart optimal gefördert. Es können nicht nur bis zu 4.400 EUR/Jahr steuerfrei eingezahlt weden, sondern Beträge in unbegrenzter Höhe.

Ihre Vorteile

  • Entgeltumwandlungen kosten kein Geld. Sie erhöhen die Liquidität im Unternehmen jährlich um ca. 5-10 % der Jahresbruttogehaltssumme
  • Liquidität kann für betriebliche Zwecke eingesetzt werden
  • Liquidität erscheint in der Bilanz als Eigenkapital. Der Unternehmenswert steigt
  • Unabhängigkeit von Banken, Ratings und Kreditentscheidungen wird erreicht
  • Insolvenzschutz und Pfändungssicherheit
  • Entgeltumwandlungen verursachen keinen Stress und neue Risiken
  • Große Vorsorgevermögen für die „GGF“ darben nicht mehr in Versicherungen, sondern sind im Cash des Unternehmens
  • Sogar ein Geschäftsführer, dessen Pensionszusage (noch) gar nicht finanziert ist, kann in Rente gehen
  • Völlige Flexibilität. Zahlungen können für eine gewisse Zeit verlustfrei – anders als bei Versicherungen – zu jeder Zeit ausgesetzt werden. Andererseits darf auch einmalig oder immer mal wieder zwischendurch mehr umgewandelt werden

Intelligente Rückdeckung

Eugene Fama

Professor Eugene Fama, 2013 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet, hat festgestellt, dass es keine wissenschaftliche Evidenz dafür gibt, dass Fondsmanager, Vermögensverwalter, Privatanleger oder selbsternannte Propheten den Markt schlagen können.

Es gilt, die Kapitalmarktrendite zu realisieren. Um die Kapitalmarktrendite zu erreichen, ist es zwingend erforderlich, die besten und zugleich kostengünstigsten Produkte (Finanzbausteine) zu finden und einzusetzen.

Die für Sie geeigeneten Finanzbausteine stellen wir für Sie zusammen. Sie ergeben sich aus Ihrem Risikoprofil.

Umsetzung

Modul 1

Basisanalyse mit Entscheidungshilfen über Art und Weise der Durchführung

Modul 2

Haftungsminimierung aus bestehenden Risiken der arbeitsrechtlichen Versorgungsschuld.


Modul 3

Versorgungswerk zur Entgeltumwandlung, Zusage mit Garantiezins

Modul 4

Fortlaufende Betreuung, Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des AG, Erstellen der notwendigen Gutachten/Testate

Datenschutzerklärung


1. Datenschutz auf einen Blick


Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Details hierzu entnehmen Sie der Datenschutzerklärung unter „Recht auf Einschränkung der Verarbeitung“.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen


Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

FPM finanz- und prozessmanagement gmbh
Iserlohner Straße 14
44575 Castrop-Rauxel

Telefon: + 49 (0) 2305 . 30 95 563
E-Mail: dialog@fpm-management.eu

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Cookies

Diese Website nutzt keine Cookies.

Auskunft, Sperrung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website


Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Fenster schließen